top of page

Windkraft in Hünstetten


Titelbild Blogbeitrag Streuobstwiese Am 8. November 2023 wird in Hünstetten Görsroth eine Pflanzaktion stattfinden

Im Januar 2023 wurde die „Initiative Nachhaltiges Hünstetten – JA zu Windkraft!“ gegründet. Durch die überwältigende Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger endete der Bürgerentscheid erfolgreich. Das war der Startschuss für INaH, die Initiative Nachhaltiges Hünstetten e. V.


Das Windkraft-Projekt ist inzwischen in eine neue Phase eingetreten. Nach der Ausschreibung haben bis zum 30. September 2023 insgesamt 13 Projektentwickler ein Angebot abgegeben. Um einen geeigneten Projektentwickler auszuwählen, wurde ein Auswahlgremium „ Arbeitsgruppe Windkraft“ aus kommunalen Vertreter:innen aus Idstein und Hünstetten gebildet. Aus den Angeboten hat das Gremium fünf Kandidaten ausgewählt, die separat zu Bietergesprächen eingeladen wurden. Im Anschluss an die Unternehmenspräsentationen fand eine intensive Beratungsrunde des Auswahlgremiums statt. Das Gesamtangebot der Mainova AG wurde nahezu einstimmig ausgewählt. Es zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass eine weitreichende Möglichkeit zur Beteiligung durch die Kommunen und der Bürger:innen (insgesamt sogar mehr als 50 %) an einer gemeinsamen Betreibergesellschaft zusammen mit Mainova eingeräumt wird.

Die Stadt Idstein hatte hier für sich bereits festgelegt, dass sich die Stadt mit mindestens 30 % beteiligen möchte und eine Bürgerbeteiligung von mindestens 10 % ermöglicht wird. Für Hünstetten gibt es eine derartige Festlegung noch nicht. Für die Bürgerbeteiligung kommt insbesondere die Beteiligung über eine Energiegenossenschaft in Frage. Informieren Sie sich hier über die neue Bürgerenergie Hünstetten.


Im Anschluss an das Auswahlverfahren haben die Verwaltungen aus Idstein und Hünstetten die Rahmenbedingungen für einen Vertrag mit der Mainova ausgehandelt. Diese wurden der Gemeindevertretung vorgelegt, die in ihrer Sitzung am 8. Februar 2024 den Gemeindevorstand beauftragt hat, auf dieser Basis einen abschließenden Vertrag mit der Mainova AG zu erstellen.

Parallel hat die Mainova bereits Gutachter beauftragt, im Frühjahr mit den erforderlichen Gutachten zu beginnen. Parallel wurden auch schon erste Vorgespräche mit der Genehmigungsbehörde beim RP Darmstadt geführt. Eine genauere Aussage zu den möglichen Standorten wird erst nach Erkenntnissen aus diesen Untersuchungen möglich sein.

Und nun? Wie lange dauert der Prozess? Wenn alles planmäßig verläuft, ist die Inbetriebnahme des Windparks 2028.

 

Autor: Rainer Giessing 


Du interessierst dich für unsere Arbeit und hast Lust, mit Spaß und Freude unsere Zukunft mitzugestalten? Dann bring dich ein! Wir freuen uns auf dich!

Einscannen und mitmachen:


QR Code zum Beitrittsformular der Initiative Nachhaltiges Hünstetten









43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page